Der Kindergarten Urichstraße arbeitet nach dem Offenen Konzept.

 

Unser offener  Kindergarten ermöglicht es, dass sich die Kinder frei im Kindergarten bewegen und agieren können!

Diese „Offenheit“ in der Kinderbetreuungseinrichtung unterstützt das Kind in seinem Werdegang zu einer eigenständigen Persönlichkeit!

 

 

Dieses Konzept setzen wir in unserem Kindergarten folgendermaßen um:

  • Es gibt Stammgruppen, die den Kindern Sicherheit bieten. 
  • Alle Räume (Bereiche) sind offen, wodurch eine gruppenübergreifende Arbeit möglich ist. 
  • Jeder Raum/ jeder Bereich hat jeweils einen pädagogischen Schwerpunkt und wird von einer "Expertin" begleitet. Das bietet den Kindern die Möglichkeit ihren Interessen nachzugehen und die Räumlichkeiten je nach Bedarf zu wechseln.

 

Rollenspielbereich:

Hier gibt es eine Verkleidungsecke mit vielen verschiedenen Materialien.

Die Kinder können Wohn-, Familienspiele, Berufs- und Umweltspiele durchführen und den Raum nach ihren Interessen und Vorstellungen gestalten. 

Alltagssituationen können nachgespielt werden, sie lernen sich in andere hineinzuversetzen (Förderung der Empathiefähigkeit) und das Sozialverhalten wird geübt. 

 

Kleinflächiges Bauen:

In diesem Bereich gibt es verschiedenes Baumaterial, mit dem die Kinder kleine Kunstwerke konstruieren und aufbauen können.

Die Kinder lernen unbewusst Ausdauer, Geschick und Kreativität. Sie können ihre eigenen kleinen Welten erschaffen und ihre Emotionen ausspielen.

 

Kreativbereich:

Hier stehen den Kindern eine Vielzahl an verschiedenen Materialien zum Werken, Basteln, Malen, Zeichnen, .... zur Verfügung. 

Die Kinder können an den Tischen, auf dem Boden oder an der Staffelei arbeiten. 

Die Kreativität und der Schaffensprozess stehen dabei im Vordergrund. Die Kinder können hier ihre eigenen Ideen und Themen, die sie gerade beschäftigen, kreativ umsetzen und verarbeiten. 

Das Tun steht im Mittelpunkt -> der Weg ist das Ziel!

 

Sinnes- und Wahrnehmungsbereich:

In diesem Bereich gibt es ein Wasserbecken, eine Sandkiste, ein Bad, welches mit verschiedenen, den Jahreszeiten entsprechenden Materialien (Kastanien, Blätter, Bohnen,...) gefüllt wird, verschiedene Schüttspiele (mit Linsen, Bohnen, Reis, ...), einen Leuchttisch uvm. 

Die Kinder können mit allen Sinnen entdecken und experimentieren.

Hier erfahren sie die Grundvoraussetzung für das Lernen im Allgemeinen. 

 

Schreib- Wörter- und Zahlenbereich:

Hier finden die Kinder verschiedene Materialien und Spiele, die nach ihren eigenen Interessen entwickelt und zur Verfügung gestellt werden. 

Zudem gibt es die Möglichkeit, selbst Spuren zu hinterlassen, wie beispielsweise Schreiben mit der Feder, Tippen auf der Schreibmaschine, Stempeln, usw. Die Kinder können sich alleine, in Gruppen oder auch mit einer Pädagogin/ Assistentin beschäftigen. 

Dabei wird die Konzentration geübt und durch spielerische Angebote unbewusst die Sprache erlernt. 

 

Großflächiges Bauen:

In diesem Bereich befindet sich sehr viel Baumaterial (auch gesammeltes Material, wie Becher, Dosen, Röhren, usw.). 

Die Kinder können selbstständig planen, konstruieren und bauen. 

Zudem finden hier immer wieder verschiedene Bewegungsangebote statt. 

 

Außenbereich:

Die Kinder haben die Möglichkeit, auch den Außenbereich (Garten) zu benutzen. 

Hier erfahren sie die Jahreszeiten, gewinnen Lust und Freude an der Bewegung im Freien und lernen ihre Körperkraft richtig zu dosieren.